Die neue Skyline von Zürich

Die zwei je 137 Meter hohen Türme bilden städtebaulich am westlichen Ende des Areals und unmittelbar an der Stadtgrenze das neue Westtor Zürichs. Gleichzeitig schaffen sie ein verbindendes Element zur Stadterweiterung des Limmattal West und seinen Hochhäusern. Ein Klein-Manhattan aber wird es dadurch nicht geben. Die zwei Hochhäuser fügen sich ein in eine architektonisch und baulich stark durchmischte Bauzone aus verschiedenen Gebäudetypen, die von Blockrandbebauungen, Wohntürmen, den kleinteiligen Bernoullie-Häusern und Industriebauten geprägt ist.

Die zwei Hochhäuser wurden von renommierten Architekturbüros entworfen. Das Gesamtprojekt wurde von einer unabhängigen Fachjury einstimmig für seine architektonischen und städtebaulichen Qualitäten gelobt und zur Umsetzung empfohlen.

Die neue Skyline von Zürich

Die zwei je 137 Meter hohen Türme bilden städtebaulich am westlichen Ende des Areals und unmittelbar an der Stadtgrenze das neue Westtor Zürichs. Gleichzeitig schaffen sie ein verbindendes Element zur Stadterweiterung des Limmattal West und seinen Hochhäusern. Ein Klein-Manhattan aber wird es dadurch nicht geben. Die zwei Hochhäuser fügen sich ein in eine architektonisch und baulich stark durchmischte Bauzone aus verschiedenen Gebäudetypen, die von Blockrandbebauungen, Wohntürmen, den kleinteiligen Bernoullie-Häusern und Industriebauten geprägt ist.

Die zwei Hochhäuser wurden von renommierten Architekturbüros entworfen. Das Gesamtprojekt wurde von einer unabhängigen Fachjury einstimmig für seine architektonischen und städtebaulichen Qualitäten gelobt und zur Umsetzung empfohlen.