Durchdachtes Verkehrskonzept

Das Hardturm-Areal ist für den ÖV wie auch für den Individualverkehr sehr gut erschlossen. Das fundierte Verkehrskonzept berücksichtigt diverse Situationen.

Für den Genossenschaftsbau sowie die Hochhäuser ist ein Mobilitätskonzept für autoarmes Wohnen vorgesehen. Planungsrechtlich verbindliche Regelungen zur Parkierung werden im privaten Gestaltungsplan basierend auf der gültigen Parkplatzverordnung getroffen.

Das Hardturm-Areal liegt in unmittelbarer Nähe zum Autobahnzubringer der A1, zwischen Pfingstweidstrasse, Hardturmstrasse/Bernerstrasse und Förrlibuckstrasse. Für den motorisierten Individualverkehr wird das Areal über zwei Tiefgaragenzufahrten, von der Förrlibuckstrasse (Genossenschaftsbau) und vom Knoten Bernerstrasse/Pfingstweidstrasse (Hochhäuser und Stadion) erschlossen. Sowohl Anlieferung als auch Zufahrt von veranstaltungstypischen Fahrzeugen (Medienfahrzeuge, Blaulicht usw.) erfolgen von der Hardturmstrasse.

Das Areal ist durch die Tramhaltestellen Hardturm und Bernoulli-Häuser (Linie 8 und17) sowie Sportweg und Aargauerstrasse (Linie 4) bereits heute gut ins bestehende ÖV-Netz eingegliedert. Ebenfalls in Gehdistanz befinden sich die S-Bahnstationen Hardbrücke und Altstetten.

Optimal für Velos

Das Hardturm-Areal liegt zwischen den regionalen Velorouten an der Pfingstweid- und der Hardturmstrasse. Eine dritte regionale Route wird auf Höhe des Areals entlang der Limmat geführt. Gemeinsam mit den nahgelegenen Brücken über die Limmat und das Gleisfeld gewährleisten die genannten Routen eine optimale Erreichbarkeit des Areals auch für den Veloverkehr. Auf dem ganzen Areal werden gemäss Verordnung über private Fahrzeugabstellplätze ganzjährig rund 2450 Velo-Abstellplätze im Erd- und Untergeschoss des Genossenschaftsbaus und der Hochhäuser sowie im Aussenraum realisiert. Die Abstellplätze können entweder ebenerdig oder über Lifte erreicht werden. Im Spielfall werden zusätzlich 500 temporäre Velo-Abstellplätze dezentral auf dem Gelände installiert.

Verkehrskonzept: Kein Spielbetrieb

Verkehrskonzept: Kein Spielbetrieb

Fussverkehr Einwohnerinnen und Einwohner

Tramhaltestellen

Verkehrskonzept: Spielbetrieb

Verkehrskonzept: Spielbetrieb

Fussverkehr Stadionbesucherinnen und -besucher

Fussverkehr Einwohnerinnen und Einwohner

Tramhaltestellen