Aufwertung des Quartiers

Das Hardturm-Areal liegt im Westen Zürichs im Kreis 5 unmittelbar an der Stadtgrenze. Seit dem Abriss des alten Hardturm-Fussballstadions vor 10 Jahren wird um eine quartierverträgliche Lösung gerungen, wobei der Bau eines neuen Stadions Bedingung ist. Nun soll nicht nur ein Fussballstadion gebaut werden, sondern auch vielfältiger Wohn-, Gewerbe- und Freiraum entstehen.

18'000 Plätze

Zürich besitzt seit Jahren kein richtiges Fussballstadion mehr. Das soll sich nun ändern: mit einer Spielstätte für FCZ und GC mit max. 18'000 Plätzen.
Stadion

Vielfältiger Wohnraum

Auf dem Areal entstehen fast 800 Wohnungen für weit über 1500 Menschen. Hinzu kommen Gewerbe- und Atelierräume sowie grosszügige Freiflächen.
Wohnen

Stimmiges Gesamtkonzept

Das Projekt Ensemble vereint drei Baueinheiten zu einem attraktiven neuen Wohn-, Freizeit- und Arbeitsraum – alles privat finanziert.
Projekt

55'000

Gesamtfläche (m2)

1’500

Wohnraum für ca 1'500 Menschen

1

Minute ÖV-Gehdistanz

Element 2

3000

Velo-Abstellplätze

680

Garagenplätze

icon 2000w icon Etagen icon aparts icon aparts_v2 icon area-commercial icon area-property icon arrow-left icon arrow-right icon atelier icon buildingheight icon bus icon close icon download icon kindergarten icon parking icon playdays icon seats icon shadow icon social-aparts icon stadeheight icon tax icon stadeheight icon tax

Das Hardturm-Areal liegt für den ÖV wie auch den Privatverkehr optimal.

Gute Anbindung ans ÖV-Netz

Das Areal ist durch die Tramhaltestellen Hardturm und Bernoulli-Häuser (Linie 8 und17) sowie Sportweg und Aargauerstrasse (Linie 4) und die sich in Gehdistanz befindenden S-Bahnstationen Hardbrücke und Altstetten ins umliegende ÖV-Netz eingegliedert. Das Areal Hardturm liegt zwischen den regionalen Velorouten an der Pfingstweid- und der Hardturmstrasse. Eine dritte regionale Route wird auf Höhe des Areals entlang der Limmat geführt.

Gemeinsam mit den nahgelegenen Brücken über die Limmat und das Gleisfeld gewährleisten die genannten Routen eine optimale Erreichbarkeit des Areals auch für den Veloverkehr. Das Areal selber weist durch die Freiraumgestaltung zwischen Stadion und Wohnbauten eine hohe Durchlässigkeit für den Fuss- und Veloverkehr auf.


  • Viel Platz für Velos

    Verteilt auf dem ganzen Areal gibt es ganzjährig rund 2450 Velo-Abstellplätze. Im Spielfall werden temporär 500 zusätzliche realisiert.

  • Das Verkehrskonzept

    Für den motorisierten Individualverkehr, Warenanlieferungen sowie veranstaltungstypische Fahrzeuge bestehen unterschiedliche Zufahrten.

  • Zwei Tiefgaragen

    Die zwei Tiefgaragen bieten insgesamt rund 680 Parkplätze. Bei Veranstaltungen dürfen rund 250 Parkplätze für das Stadion benützt werden.

  • Besitzerin Areal

    Das Hardturm-Areal umfasst rund 55‘000 m2. Es liegt in Zürich West, südlich der Limmat, und besteht aus den drei Teilarealen A, B und C.

  • Städetbaulich

    Ensemble unterstützt städtebauliche
    Absichten auf allen Ebenen. Das Areal wurde erstmals überhaupt als zusammenhängendes Ganzes geplant.